28.05.2019

„Boden schätzen. Erde schützen” – die Freie Waldorfschule in Münster präsentiert sich am 8. Juni im Rathaus Innenhof mit einem Stand – herzliche Einladung

Eröffnet werden die über Münsters Grenzen hinaus bekannten Nachhaltigkeitstage am Freitag, den 7. Juni, um 19.00 Uhr im Rathausfestsaal, Prinzipalmarkt 10 (Einlass ab 18.30 Uhr). Das Programm des Abends zeichnet sich dadurch aus, dass neben kleinen Vorträgen viel Raum für Austausch und Gespräch eingeplant ist. Gemeinsam mit Podiumsgästen und Publikum möchten wir das facettenreiche Thema „Boden" aus verschiedenen Perspektiven beleuchten sowie die Bedeutung des Bodens und seinen Wert für heutige und künftige Generationen ergründen. Das Grußwort spricht auch in diesem Jahr der Dezernent der Stadt Münster für Wohnungsversorgung, Immobilen und Nachhaltigkeit, Matthias Peck. Moderatorin des Abends ist die Journalistin Andrea Blome.

Am Samstag, dem 8. Juni, wartet der „Markt der Möglichkeiten" im Rathausinnenhof wieder mit vielen Attraktionen auf: In der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr stellen über 50 Akteure aus Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft, Vereinen, Verbänden und Bevölkerung ihre kreativen und innovativen Projekte für nachhaltiges Handeln im Alltag vor. Anhand von Info-Ständen, thematischen Führungen, Vorträgen und Mitmach-Aktionen erhalten die Besucher*innen auch ganz praktische Tipps zur Umsetzung von nachhaltigen Lebensweisen. Von der Müllvermeidung durch plastikfreies Einkaufen über den ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln sowie Optionen zur Energieeinsparung bis hin zu neuen Wegen in der solidarischen Landwirtschaft und Fragen der umweltfreundlichen Mobilität reichen hier die Inhalte. Am Nachmittag veranstaltet die Initiative Foodsharing Münster eine „Schnippeldisko".

Nähere Informationen: www.muenster-nachhaltig.de

Diesen Inhalt teilen: